Mitfahrgelegenheit gesucht!

Unsere Tauben aus der Räumung könnten in ein tolles neues Zuhause ziehen. Nun ist dieses aber leider in Münster. Wir suchen deshalb jemand, der bereit wäre, unsere Tauben aus Nürnberg mit nach Münster zu nehmen. Wer eine Möglichkeit hat, darf sich gerne telefonisch melden unter 0911/919890. Vielen Dank vorab!

Hühner sind los - 107 Hühner und anderes Geflügel gerettet!

 

Mal wieder mussten wir gemeinsam mit dem Veterinäramt tätig werden.

Anfang September musste unser Notdienst zu einem Großeinsatz ausrücken. 107 Hühner, 7 Hähne, 4 Wachteln, 2 Enten und 15 Tauben mussten aus schlechter Haltung und unversorgt gerettet werden.

Die Tiere wurden bei uns aufgepäppelt und dürfen nun vermittelt werden. Ein paar Hühner und Hähne haben schon ein artgerechtes Zuhause gefunden, aber der Großteil sucht noch. Ebenso die 4 Wachteln und 15 Tauben. Natürlich suchen wir ausschließlich Liebhaber für die Tiere!! Bei Interesse bitte vorab telefonisch melden unter 0911919890. 


 

 

Traurige Nachrichten von den Welpen

Verzweifelt, machtlos, traurig…
Leider ist das eingetreten, was wir von Anfang an befürchtet haben und was wir Menschen, die unbedingt gleich einen Welpen wollten, versucht haben immer wieder klar zu machen. Ein Teil der Welpen ist gesundheitlich gekippt.

Nach Gremlin, Zora und Nora, ist letzten Mittwoch Cocker Filou in der Klinik verstorben. Labrador Bub Nero, der seit über einer Woche in der Klinik war, musste am Samstagabend von seinem Leid erlöst werden.
Cocker Mädchen Fiona, die wir am Samstag mit blutigem Durchfall und ganz schlechtem Befinden in die Klinik fahren mussten, ist heute Nacht für immer eingeschlafen.

Gremlin, Zora, Nora, Filou, Nero und Fiona – wegen rachgierigen Menschen musstet ihr dieses Leid erfahren. Wir hoffen, dass ihr in den paar Tagen, die ihr bei uns unbeschwert erleben durftet, gemerkt habt, dass nicht alle Menschen so sind. Wir werden euch im Herzen behalten!

Wochenlang haben die Pfleger alles gegeben und jetzt ist das Schlimmste eingetreten. Die Ergebnisse der pathologischen Untersuchung stehen aber noch aus - die Vermutung liegt nahe, dass die Erkrankung Parvovirose schuld ist am Tod der Kleinen